> Home > Lexikon > S > Spurenelemente
Spurenelemente
Datum 07/04/2009 11:20  Autor webmaster  Hits 2601  Sprache Global

Spurenelemente sind genauso wie Mineralstoffe anorganische Bestandteile und werden für den Aufbau von Knochen, Zähnen, Hormonen und Blutzellen im Körper benötigt. Außerdem sind sie Bestandteile von Hormonen, und Enzymen. Der Unterschied zwischen Mineralstoffen und Spurenelementen, besteht in ihrem mengenmäßigen Gehalt oder Einnahme im Körper. So

Bezeichnet man Mineralstoffe, die im menschlichen Körper mit mehr als 50 mg pro kg vorhanden sind.





Spurenelemente hingegen sind nichts anderes wie Mineralstoffe, aber wie der Name schon sagt, nur in geringen Mengen ( Spuren ) mit weniger als 50 mg pro kg Körpergewicht vorhanden.

 

Spurenelemente sind

 

Chrom,

Eisen,

Fluor,

Jod,

Kobalt,

Kupfer,

Mangan,

Molybdän,

Nickel,

Selen,

Vanadium,

Zink

und Zinn.

 

Spurenelemente sind lebenswichtig für den menschlichen Körper und können vom Körper nicht hergestellt werden, deshalb müssen diese über die Nahrung aufgenommen werden.

Ein Mangel über einen längeren Zeitraum kann zu Erkrankungen und Schwächung des Immunsystems führen.

In der Trinkwasserverordnung sind Grenzwerte von Spurenelementen geregelt, denn bei einigen Inhaltsstoffen, sind Überdosierungen gesundheitsschädlich.


Es gibt keine Kommentare.
Userbereich
Hallo Gast
IP-Adresse: 54.81.112.7

Benutzername
Passwort
Top Downloads
Umfrage
Was halten Sie von Wasserspendern?
Super Sache
Gut
geht so
Muss nicht sein
Wasserspender Hailaits mit Sparpotential
Partner