> Home > Blog > >
>  Blog
Feb
21
2010
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender
Wasserspender Modellvarianten gibt es in vielen Ausführungen, aber hauptsächlich bieten Wasserspender raumtemperiertes - , kaltes - , heißes - und Wasser mit Kohlensäure an und so musste neben dem Wasserspender auch immer noch ein Kaffeeautomat angeschafft werden.

Das gehört nun endlich der Vergangenheit an, die neusten Wasserspender Modelle bieten neben den bekannten Funktionen, jetzt zusätzlich Kaffee, Suppen, Säfte und Tee mit an. Diese sogenannten Kartuschen in denen die Zutaten sind, sind im Wasserspender schon integriert und können je nach Bedarf und Geschmacksrichtung jeder Zeit ausgetauscht werden. 
Feb
08
2010
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender
Auch im Jahr 2009 ging für die Wasserspender und Watercooler Branche erfolgreich zu ende. Grund für die steigende Nachfrage, sei der Bewusstsein und Nutzenfaktor, für eine gesundheitsbewusste Trinkwasserversorgung bei Mitarbeitern und Gästen. 

Denn gerade das Trinken vergessen viele und die Folgen einer unzureichenden Trinkwasserzufuhr werden oft unterschätzt.
So nutzen Hauptsächlich Unternehmen Wasserspender zur Wasserversorgung Ihrer Mitarbeiter, denn gerade Wassermangel lässt Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter geringer werden.
Aug
03
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender
Aquarius Wasserspender und Watercooler sind eine Modellserie der Firma Oasis Wasserspender und zeichnen sich durch ihre einfache Bedienungsweise und Robustheit aus. Sein Polykarbonatgehäuse ist komplett durchgefärbt und eventuell entstehende Kratzer in Produktionsstätten, fallen nicht weiter auf. 
Der Nachteil bei diesem Modell sind aus meiner Sicht die offenen Auslaufhähne, die bei unachtsamer Bedienung Hygienemängel verursachen können. Denn durch das berühren, der offenen Auslaufhähne mit der Handfläche, können die Keime der Handfläche ins Wasser gelangen.
Mai
20
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender
WasserspenderImmer mehr Unternehmen und Privathaushalte steigen bei ihrer Wasserversorgung auf Wasserspender mit Wasserflaschen um. Denn schon lange gilt, Wasser aus der Wasserleitung ohne vorherige Aufbereitung, kann nur als Nutzwasser verwendet werden. 

Das Problem beim Wasser aus der Wasserleitung, ist nicht das Wasser, sondern die Rohrleitungen selbst. Diese befinden sich schon etliche Jahrzehnte im Erdreich und Metall woraus die Rohrleitungen teilweise bis heute verlegt werden,  Rosten und vergammeln mit der Zeit.

So muss das Wasser desinfiziert werden, damit Keime und Bakterien abgetötet werden. Auch sparen wir Deutschen immer mehr Wasser. ( kein Wunder bei den Abwasserpreisen)  Die aber dadurch erhöhten Standzeiten und das schier endlos gewordene Rohrleitungsnetz verschlimmern die Situation noch mehr.
Apr
24
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender
Wasserspender sind vor einigen Jahren stark ins Gerede gekommen und ständig tauchten Bericht über Keimbelastungen in Wasserspender auf. 
In der zwischenzeit hat sich einiges getan auf den Wasserspender Markt. Als erstes wurden die Kunden aufgeklärt wie mit Wasserspendern umgegangen werden muss. Denn schließlich handelt es sich beim Wasser in den Wassergallonen der Wasserspender immerhin um ein Lebensmittel.

So haben sich die Wasserspender Nutzer Jahrelang und tun es teilweise auch noch heute, rein auf das Servicepersonal der Wasserspender Aufsteller verlassen die alle 3 Monate kamen und am  Wasserspender die Hygienewartung und Außenreinigung durchführten.
Aber das reicht bei weitem nicht aus, mindestens alle zwei Tage muss der Wasserspender von außen gereinigt werden. So sollte es auch in jeder Firma wo Wasserspender genutzt werden auch einen verantwortlichen geben, der sich um den Wasserspender kümmert.

Weiterhin wurde an Standorten mit viel Besucheraufkommen, darauf geachtet, dass Wasserspender mit offenen Auslaufhähnen gegen Wasserspender mit nicht sichtbaren Auslaufhähnen ausgetauscht wurden.

Der Grund dafür ist, durch das berühren der Auslaufhähne mit der Hand können die Bakterien der Handflora an der Auslaufhahn gelangen und so entgegen der Fließrichtung sich vermehren und so das Wasser kontaminieren. Wenn man bedenkt das andere Menschen ein anderes Hygiene empfinden wie sie selbst, ist dies bestimmt kein schöner Gedanke.



Apr
23
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender
Wasserspender Aufstellen bieten Wasserspender schon lange nicht mehr nur zum Kaufen an. So tritt mehr und mehr die Mietvariante in den Vordergrund. Denn diese Geräte sind je nach Funktionsvielfalt und Modellvariante sehr kostenintensiv und für die wenigsten auf einmal zu zahlen.


Apr
10
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender

Wasserspender HandpumpeWasserspender sind ideal für die Wasserversorgung in Firmen und Privathaushalten geeignet. Aber gerade in kleinen Büros oder direkt neben dem Arbeitsplatz wo der Platz fehlt, bieten sich kleinere Wasserentnahmesysteme an. So hat der Wasserspender Markt sogenannte Handpumpen entwickelt die manuell bedient werden. Dabei ist dieses Wasserentnahmesystem sehr Flexibel und kann gleichermaßen durch sein verstellbares Ansaugrohr in der Höhe verstellt werden, um so für 5, 8, 10  und natürlich für 18,9 Liter Wasserflaschen verwenden zu können. Mit den mitgelieferten Adaptern und Übergangsstücken, sind die Unterschiedlichen Flaschenhalsgrößen kein Problem mehr.

Mär
23
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender
Wasserspender Gewinnspiel

Gewinnen Sie hier einen Design Wasserspender für ein Jahr kostenlos und ihre dazugehörige Wassergallonen Lieferung plus Trinkbecher.

Sie wollten schon immer einen Wasserspender in ihrem Büro, Teeküche oder zu Hause haben, dann melden sie sich einfach hier an und Gewinnen für ein Jahr einen Wasserspender kostenlos zur Nutzung.
Mär
12
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender

Die regelmäßig durchgeführte Hygienewartung bei Wasserspendern, die alle 3 Monate vom Wasserspender Servicepersonal durchgeführt wird ist enorm wichtig. Hierbei werden alle Teile die mit dem Wasser in Berührung kommen ausgetauscht oder mit Spezialarmaturen  Desinfiziert.

 

Wasserspender DesinfektionWas viele Wasserspender Nutzer aber immer wieder vergessen, die regelmäßige Außenreinigung und Oberflächendesinfektion ist noch viel wichtiger. Hierbei muss es im Unternehmen einen Verantwortlichen geben, der die Aufgabe hat, sich um die Reinigung des Wasserspenders zu kümmern, oder wenigstens zu überwachen. So sollte in Abstand von Maximum zwei Tagen der Wasserspender von außen gereinigt und abgewischt werden, besser noch jeden Tag und zusätzlich mit Lebensmitteltauglichen Desinfektionsmittel benetzt werden.


Mär
11
2009
Rank
Autor: webmaster
Wasserspender

Wassergallonen Sonnenschutz Hauben, sind wie der Name schon sagt Sonnenlicht Blocker für das Trinkwasser in der Wassergallone.

Denn gerade, wenn sie sich für das hochwertige Mineral – und Quellwasser entscheiden, kann es passieren, dass das Wasser in den Wassergallonen grün wird.

 

Das Grün werden in den Wassergallonen kommt von Grünalgen, die bei direkter Sonneneinstrahlung und Wärme entstehen. Dieses Phänomen können wir auch in der Natur beobachten.

Diese Grünalgen sind nicht Gesundheitsgefährlich, ganz im Gegenteil, denn diese Grünalgen werden sogar für Nahrungsergänzungsmittel extra gezüchtet.

Das Problem ist nur, dass Grünalgen im Wasser sehr unappetitlich aussehen und keiner mehr davon trinkt. Soll ja auch keiner, nur das Verständnis soll geweckt werden beim Nutzer und den Umgang mit diesem Phänomen.


Userbereich
Hallo Gast
IP-Adresse: 18.206.175.155

Benutzername
Passwort
Top Downloads
Umfrage
Was halten Sie von Wasserspendern?
Super Sache
Gut
geht so
Muss nicht sein
Wasserspender Hailaits mit Sparpotential
Partner
Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html