> Home > Artikel > Wasserautomaten > Wasserautomat
Wasserautomat
Datum 27/07/2010 20:31  Autor webmaster  Hits 2697  Sprache Global
Der Wasserautomat hat viele Gesichter, ist aber auch nichts anderes wie ein Trinkwasserspender oder Wasserspender. Diese raum temperiertes Wasser, kaltes Wasser und Wasser mit Kohlensäure spendet. Becherspender sind bei fast jeder Wasserautomaten Standart.

Auch beim Wasserautomaten unterscheidet man zwei Systeme Wasserspender mit Wassergallonen und Wasserspender mit Anschluss an die Wasserleitung auch Tafelwasseranlagen genannt.

Gallonen Wasserspender sind sehr flexibel in der Aufstellung und kommen auch ohne Strom aus wenn man keine Kühlung braucht. In den Wassergallonen sind 18,9 Liter Trinkwasser enthalten. So reicht eine Wassergallone, wenn 1,5 Liter von einen Mitarbeiter pro Tag getrunken wird, rund 12 Tage.
Diskusionen über lange Standzeiten, sind denke ich hier überflüssig.
Wasserautomaten mit Gallonensystem werden hauptsächlich vermietet oder sogar gekauft, da diese nicht sehr kostenintensiv sind.

Leitungsgebundene Wasserautomaten sind fest am Wasserleitungsnetz des Hausanschlusses verbunden. Das Wasser wird direkt über die Wasseruhr der Stadtwerke abgerechnet. Hier sind die Standorte nicht flexibel da diese Geräte Strom und Wasseranschluss brauchen.
Da die Anschaffungskosten sehr intensiv sind die nicht selten bei 8000,00 € liegen, werden die Wasserautomaten hauptsächlich geleast.
Es gibt keine Kommentare.
Userbereich
Hallo Gast
IP-Adresse: 54.146.59.49

Benutzername
Passwort
Top Downloads
Umfrage
Was halten Sie von Wasserspendern?
Super Sache
Gut
geht so
Muss nicht sein
Wasserspender Hailaits mit Sparpotential
Partner